Skip to main content

Margosa-Extrakt gegen Zecken, Milben und andere Schädlinge

Der Margosabaum (Azadirachta indica) wird seit Jahrtausenden in Indien kultiviert.

In Europa ist er bekannt unter dem Namen Niembaum oder Neembaum.

Seine Inhaltstoffe verwendet man zur Parasitenabwehr und im Pflanzenschutz.

Da der Baum schnell wächst, sind Extrakte aus seinen Teilen gut verfügbar.

Außer für Schwangere liegen kaum Gesundheitsgefahren vor.

Daher wird Margosa-Extrakt immer häufiger zur Abwehr von Schädlingen eingesetzt.

Neembaum Margosabaum Niembaum
Der Neembaum/Margosabaum schützt sich wirksam gegen Insekten.

Helfen Mittel auf Neembasis wirklich gegen Parasiten?

Margosaextrakt hat vor allem eine vergrämende Wirkung (Repellent) und stört die Fortpflanzung von Schädlingen.

Daher eignen sich die Produkte gut zum Schutz gegen Zecken, Läuse, (Gras-)Milben und Flöhe.

Wie bei allen anderen Mitteln auch kann jedoch kein 100%iger Schutz gewährleistet werden.

Die Wirkkraft hängt auch stark von der Art der Wirkstoffe, dem Produkt und der Anwendung ab.

Der hier beschriebene Margosa-Gesamtextrakt darf zum Beispiel nicht mit Neemöl verwechselt werden.

Neemblätter Margosablätter Margos-Extrakt gegen Zecken
Margosa-Gesamtextrakt enthält deutlich mehr Wirkstoffe als Neemöl.

Wirkstoff-Mischung

Margosa-Gesamtextrakt – auch Neerbaumextrakt genannt – wird mithilfe von CO2 aus allen Bestandteilen des Baums gewonnen (Blätter, Wurzeln, Rinde, Früchte).

Es enthält daher zahlreiche Wirkstoffe, die zusammenspielen.

Anders als Neemöl, das man nur aus den Samen gewinnt, hat Margosa-Gesamtextrakt ein breiteres Wirkspektrum.

Denn abhängig davon, welche Pflanzenteile man verwendet, sind unterschiedliche Wirkstoffe enthalten.

Margosa-Gesamtextrakt enthält u. a.:

  • Azadirachtin: Fraßhemmer, Wachstumshemmer, Stört Fortpflanzung
  • Salannin: Repellent, Fraßhemmer
  • Meliantiriol: Repellent, Fraßhemmer

Azadirachtin kann man künstlich herstellen, was bei den anderen Wirkstoffen bisher nicht gelungen ist.

Viele Bestandteile weitere sind – wie bei anderen Pflanzen auch – bisher nur wenig erforscht.

Doch auch darunter sollen weitere Stoffe sein, die Insekten und Spinnentiere vertreiben.

Margosa-Extrakt Wirkung
Die Angaben über die Dauer der Wirkung schwanken.

Wirkdauer

Von Azadirachtin ist bekannt, dass es lichtempfindlich ist.

Unter normalen Bedingungen hat sich nach spätestens vier Tagen bereits die Hälfte zersetzt.

Dadurch dass im Extrakt viele Wirkstoffe enthalten sind, schwankt die Wirkdauer auch abhängig von der Anwendung.

Es fehlt noch an wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema.

Auch die Art des Produkts spielt eine Rolle.

Die Angaben über die Wirkdauer auf den Produkten können nur als grober Richtwert gesehen werden.

Hersteller von Sprays garantieren einige Stunden – bei Halsbändern und Spot-ons sind es einige Wochen.

Doch Anwender berichten davon, dass die Mittel durchaus auch länger wirken können.

Hersteller von Sprays haben manchmal ein Interesse daran die Wirkdauer niedriger anzugeben, um den Verbrauch zu steigern.

Daher ist es ratsam eigene Erfahrungen zu sammeln, zu experimentieren und sich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Die Wirkdauer ist in den meisten Fällen auch abhängig von der Art der Parasiten.

Es macht einen Unterschied, ob es sich um einen Floh oder eine Zecke handelt; auch die Art der Zecke kann einen Unterschied machen.

Bei Halsbändern und Spot-ons hat zudem auch die Größe der Tiere und die Länge des Fells einen Einfluss auf die Dauer der Schutzwirkung.

Schwangerschaft Margosa Extrakt Neemöl
Es gibt Wirkstoffe im Margosabaum, die einen Schwangerschaftabbruch herbeiführen können.

Nebenwirkungen & Gefahren

Für Säugetiere ist Margosa-Extrakt in normalen Mengen unbedenklich.

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt!

Doch Vorsicht:

Teile des Neembaums werden in Indien seit langer Zeit zur Abtreibung verwendet.

Bei spezifischen Extrakten hat sich dies bestätigt, zum Beispiel bei Limonoid-Extrakt, der zum Pflanzenschutz verwendet wird.

Allerdings sind abtreibende Wirkungen bisher für das Margosa-Gesamtextrakt nicht bekannt.

Dennoch:

→ Schwangere und trächtige Tiere sollten Margosa-Extrakt besser nicht verwenden!

Anders als der Margosa-Gesamtextrakt ist Neemöl nicht ungefährlich.

Die beiden Stoffe muss man klar unterscheiden.

Zu viel Neemöl kann bei Erwachsenen eventuell Nieren und die Leber schädigen, wenn man es über einen langen Zeitraum einnimmt.

Für kleine Kinder ist Neemöl giftig und kann bei einer Überdosierung sogar zum Tod führen.

Es ist daher ratsam, auf die innere Anwendung von Neemöl und Margosa-Extrakt zu verzichten und sich auf eine äußerliche Anwendung zu beschränken.

Nachteile Mittel gegen ZeckenNachteile

Der Nachteil von Margosa ist die bisher nicht eindeutig geklärte Wirkdauer.

Da es sich um einen pflanzlichen Wirkstoff handelt, besteht wenig Interesse wissenschaftliche Untersuchungen darüber anzustellen.

Der Extrakt wirkt zwar nachweislich gut gegen rund 200 Insekten und Parasiten; doch es mangelt an genauen Dokumentationen.

Viele Bestandteile sind noch nicht genau wissenschaftlich untersucht.

Ein weiterer Nachteil ist, dass alle Insekten und Spinnentiere gleichermaßen geschädigt werden.

Zwar hat das Extrakt vor allem eine vergrämende Wirkung, doch trotzdem ist es auch ein Insektizid, das zum Tod führt und die Fortpflanzung der Tiere stört.

Auch nützliche Insekten sind davon betroffen.

Vorteile dieses Mittels im Kampf gegen ZeckenVorteile

Ein große Vorteil ist die gesundheitliche Unbedenklichkeit – bei gleichzeitig guter Wirkung gegen viele Schädlinge.

Alle teile des Baums werden seit Jahrtausenden in Indien genutzt und teilweise sogar gegessen.

Andere Mittel zur Zecken- und Schädlingsabwehr bergen oft Gefahren für Gesundheit und Umwelt.

Durch die vergrämende Wirkung wehrt Margosa-Extrakt Zecken ab, bevor sie beginnen Blut zu saugen.

Dadurch kann man die Übertragung von Krankheitserregern verhindern, z.B. von Borreliose oder FSME.

Neben der Insektenabwehr werden die Teile des Neembaums in der traditionellen indischen Medizin verwendet – insbesondere bei Hautkrankheiten.

Eine gute Hautverträglichkeit ist daher ein weiterer Pluspunkt.

FazitFazit

Margosa-Extrakt ist als natürlicher Schutz gegen Zecken und andere Parasiten empfehlenswert und chemischen Mitteln vorzuziehen.

Wenn man feststellt, dass die Mittel ausreichen,

Nur Schwangere sollten vorsichtig sein und auf das Mittel besser verzichten.

Für Kinder und Haustiere ist Margosa-Gesamtextrakt unbedenklich – auch für Katzen kann man die Produkte ohne Gefahr verwenden.

Produkte auf Margosa-Basis

Die meisten Produkte auf dem Markt sind für Haustiere gedacht.

Doch es gibt keinen Grund, warum sie nicht auch für Menschen genutzt werden könnten.

Die Shampoos und Sprays schützen Menschen genauso wie Tiere.

Zudem gibt es Neemöl, mit dem man sich selbst Mittel herstellen kann.

Für Hausstauballergiker gibt es zudem Mittel gegen Hausstaubmilben.

Der Baum selbst lässt sich in Europa im Kübel kultivieren – doch nicht im Freiland.


Sprays gegen Insekten & Spinnentiere

Sprays gibt es vor allem für Tiere.

Sie werden nicht nur zum Schutz vor Zecken, sondern auch gegen Flöhe, Mücken und Milben eingesetzt.

Sprays mit Margosa sind besonders hautverträglich.

Floh- und Zecken-Spray für Hunde Umgebungs-Spray für Haustiere Für Pferde: Spray gegen Bremsen, Zecken & Parasiten
Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon

Shampoos für Mensch, Hund & Katze

Für Tiere, die sich baden lassen, sind Shampoos eine gute Wahl.

Einige Mittel haben bei Amazon sehr gute Kundenbewertungen erhalten.

Margosa Shampoo und Conditioner für alle Haartypen Anti-Parasit Shampoo für Hunde  Katzen-Shampoo mit Margosa-Extrakt
Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon

Halsbänder für Haustiere

Die Halsbänder wirken besser bei Katzen und kleinen Hunden.

Offenbar ist der Wirkradius begrenzt.

Bei großen Hunden kann man mit Sprays oder Spot-ons zusätzlichen Schutz sicherstellen.

Halsband für große Hunde mit Margosa-Extrakt Zecken- & Flohschutz Halsband für Hunde | Wasserfest Katzen-Schutzband mit Soll-Bruchstelle
Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon

Spot-ons mit Margosa-Extrakt

Vorsichtig kann auch reines Niem-/Neemöl verwendet werden.

Davon sollten nämlich weder Kind noch Hund oder Katze zu viel in den Magen bekommen (siehe Nebenwirkungen Neemöl).

Bei Produkten auf der Basis von Margosa-Gesamtextrakt birgt Ablecken in der Regel keine Gefahr.

Daher sind Spot-ons auf Margosa-Basis einfacher anzuwenden als vergleichbare Produkte.

Man kann die Lösung auch an der Schwanzwurzel einmassieren und muss danach Streicheln und Kuscheln nicht scheuen.

Doch vorher sollte man genau die Packungsbeilage lesen, denn manchmal enthalten die Spot-ons noch weitere Wirkstoffe, die nicht so gut verträglich sein können.

Zecken- & Flohschutz Spot On für Katzen Anti-Parasit Spot-On für Hunde Spot On zur Zecken- & Parasiten-Abwehr
Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon

Alternativen

Man kann auch auf andere pflanzliche Mittel zurückgreifen, wenn man merkt, dass – aus welchen Gründen auch immer – die Mittel nicht gut anschlagen.

Einige pflanzliche Alternativen sind auch deshalb zu bevorzugen, da sie anders als Margosa die Entwicklung von nützlichen Insekten nicht stören.

Auch Schwangere oder Besitzer von trächtigen Tieren sollten zu Alternativen greifen.

Mögliche Alternativen sind:

Schwarzkümmelöl

Kokosöl

Bierhefe + Vitamin-B Komplex

Zeckenschutzkleidung

Geraniol gegen Zecken


Natürlicher Zeckenschutz für Mensch und Tier

Nigellaöl gegen Zecken Anti Brumm Naturel Kokosöl gegen Zecken & Mücken
Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon

Achtsamer Konsum: Bitte kaufen Sie nur Produkte, die Sie benötigen.


Stand: 11. August 2018


Hast Du gefunden, was Du gesucht hast?

Falls nicht, melde Dich bitte kurz per Mail oder Kommentar.

Dann versuche ich, Dir zu helfen und den Artikel zu erweitern.


Vielen Dank – auch fürs Teilen und für eine gute Bewertung 🙂

rating

Margosa-Extrakt gegen Zecken, Milben und andere Schädlinge
5 (100%) 6 votes Schön, dass Du da bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + 17 =