Skip to main content
Zeckenschlinge Vergleich Test

Zeckenschlinge / Zeckenlasso: Die beste Methode Zecken zu entfernen? | Anleitung, Tipps & Tricks

Die Zeckenschlinge bzw. das Zeckenlasso ist eine Entwicklung aus Schweden – insbesondere für die Zeckenentfernung bei Hunden und Katzen.

Man soll damit Zecken möglichst vollständig und schnell entfernen können, ohne sie dabei unnötig zu quetschen.

Hier erfährt man mehr darüber, wie das gelingt und was man dabei beachten sollte.


Video: Zeckenschlinge Anwendung

Direkt springen zur Schritt-für-Schritt-Anleitung: Zecke entfernen mit Zeckenschlinge.


Zeckenlasso
Druckfläche im Vergleich mit einer Zeckenpinzette.

Merkmale

Die Anforderungen an Zeckenschlinge/Zeckenlasso sind folgende:

  1. Die vollständige Entfernung der Zecke.
  2. Die Greiffläche soll klein sein, um die Zecke nicht zu quetschen.
  3. Die Kanten des Greifers sollen abgerundet sein, um Verletzungen vorzubeugen.
  4. Die Zeckenentfernung soll schmerzlos sein und keine Aufregung bei Mensch und Tier verursachen.

Zudem soll durch die Konstruktion der Zeckenschlinge typischen Gefahren einer Zeckenentfernung vorgebeugt werden.

Gefahren sind zum Beispiel:

  • Zecke wird gequetscht und entlässt dabei Krankheitserreger in die Haut (z. B. Borreliose-Bakterien). Durch die kleine Druckfläche der Schlinge (rund 0,1 Millimeter) wird das verhindert.
  • Zecke wird abgerissen. Die Zecke wird mit der Schlinge nicht aus der Haut gezogen, sondern gedreht und dabei kommt es normalerweise nicht dazu, dass die Zecke abreißt.
  • Die Entfernung dauert zu lange. Dabei werden Kinder und Tiere (Hund, Katze) schnell unruhig. Beginnen sie zu zappeln, kann die Zecke abreißen oder gequetscht werden. Mit der Zeckenschlinge soll die Entfernung meist schnell gelingen, sodass auch dieses Risiko verringert wird.

Die Schlinge bzw. das Lasso der Firma 3iX® ist robust verarbeitet und liegt fest in der Hand.

Durch die Form eines Stiftes ist es einfach, die Zecke zu greifen und zu drehen.

Die Feder im Innern des Stiftes reguliert den Greifdruck, sodass man nicht in Versuchung kommt, zu fest zuzudrücken.

Produkte

Die Zeckenschlinge 3iX® ist der Bestseller in der Kategorie „Zeckenentfernung beim Hund“ mit über 400 5-Sterne-Bewertungen bei Amazon.

Zeckenschlinge 3iX®: Angebote bei Amazon ansehen

Es gibt eine ähnliche Zeckenschlinge der Firma Trixie®, die etwas günstiger ist, jedoch auch etwas schlechter bewertet wurde. Zeckenschlinge Trixie®: Rezensionen bei Amazon ansehen.

Außerdem gibt es noch ein Modell in der Form eines Kugelschreibers.

ZeckenSchlinge®: Angebot bei Amazon ansehen

Anwendung

Die Anwendung wird auch übersichtlich auf der Packungsbeilage beschrieben.

Hier findet man einige Ergänzungen und Anmerkungen dazu.

Drehen oder Ziehen?

Die Zeckenschlinge ist darauf ausgelegt, die Zecke mit einer Umdrehung zu entfernen.

An der Zecke zu ziehen, kann bei der Schlinge dazu führen, dass man die Zecke zerquetscht.

Also auf keinen Fall mit diesem Werkzeug an der Zecke ziehen – nur drehen!

Bildlink führt zur Produktinfo bei Amazon.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Alkoholtupfer bereitlegen, um nach der Entfernung die Wunde zu desinfizieren.
  2. Zeckenschlinge reinigen und desinfizieren – auch mit Alkoholtupfern möglich.
  3. Zecke freilegen. Eventuell Haare/Fell mit Klammern/Haarspangen befestigen.
  4. Grünen Knopf drücken und Schlinge/Lasso öffnen.
  5. Schlinge um die Zecke legen und die grüne Spitze möglichst nah an der Zecke leicht in die Haut drücken.
  6. Nun den Knopf langsam loslassen, sodass sich die Schlinge hautnah um die Zecke legt.
  7. Den Stift senkrecht/vertikal zur Haut aufstellen – die Spitze weiterhin leicht in die Haut gedrückt halten.
  8. Nun den Stift langsam in eine Richtung drehen. Eine volle Umdrehung ausführen – ob im oder gegen den Uhrzeigersinn ist nicht wichtig.
  9. Nun sollte sich die Zecke vollständig gelöst haben und in der Schlinge stecken. Steckt noch ein Stück in der Haut, erfährt man hier, was dann (nicht) zu tun ist.
  10. Die Zecke kann man aufbewahren, um sie später eventuell auf Krankheitserreger untersuchen zu können. Ein Test wird veranlasst durch eine Ärztin oder einen Arzt.
wanderröte
Wanderröte nach einem Zeckenstich.

Einstichstelle im Auge behalten

In den nächsten Tagen und Wochen beobachtet man die Stichstelle genau, ob sich Anzeichen für eine außergewöhnliche Infektion zeigen.

Auch Fieber und Gliederschmerzen deuten auf eine Infektion hin.

Bei grippeähnlichen Symptomen oder Hautveränderungen sollte man möglichst schnell den Hausarzt besuchen.

Vorteile dieses Mittels im Kampf gegen ZeckenVorteile

Die Zeckenschlinge ist ein ausgereiftes Werkzeug zur Zeckenentfernung.

Sie hat einige Vorteile im Vergleich mit anderen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel Zeckenzange, Zeckenkarte oder Zeckenhaken.

Denn durch ihre besondere Konstruktion und Anwendung werden Zecken weder gequetscht noch zerrissen.

Auch ist es kaum möglich, sich mit der stumpfen Spitze zu verletzen.

Das ist ein Problem von Zeckenpinzetten oder Zeckenzangen aus Metall, zum Beispiel bei der Anwendung am Auge.

Dadurch dass die Entfernung der Zecken mit etwas Übung schnell und schmerzlos geschieht, wird unnötiger Stress für Hund, Katze und Halter vermieden.

Auch bei dichtem Fell lassen sich Zecken damit entfernen.

Wenn man sich an die Anweisung auf der Packung hält, kommt es nur sehr selten dazu, dass eine Zecke abreißt oder die Schlinge abrutscht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Zecke nach der Entfernung in der Schlinge stecken bleibt und nicht davon kriechen kann.

Nachteile Mittel gegen ZeckenNachteile

Für ganz kleine Zecken-Larven ist die Schlinge nicht geeignet, da sie beim Entfernen gequetscht werden.

Zudem kommt es bei den winzigen Tieren auch dazu, dass die Schlinge abrutscht.

Manchmal lösen sich die Zecken noch nicht nach einer vollständigen Drehung (360°).

Was man in diesem Fall tun soll, bleibt offen.

Dreht man weiter, erhöht sich die Gefahr, dass man die Zecke abdreht und ein Teil des Kopfes stecken bleibt.

FazitFazit

Besonders für Hundehalter ist die Zeckenschlinge empfehlenswert.

In den meisten Fällen lassen sich die Zecken schnell und schmerzlos entfernen – auch bei dichtem Fell.

Doch nicht nur für Tiere – auch für Mensch eignet sich die Lassoentfernung.

Man kommt gut auch an schwer zugängliche Stellen und auch kleine Nymphen lassen sich entfernen.

Allerdings kommt die Schlinge an ihre Grenzen, wenn man eine winzige Larve entfernen möchte.

Dann braucht man wahrscheinlich doch eine Zeckenpinzette – vielleicht mit Lupe oder man benutzt für Mini-Zecken den Nymphia-Zeckenentferner.

Alternativen zur Zeckenschlinge

Alternativen

Mehr über Werkzeuge zur Zeckenentfernung und ihre Vor- und Nachteile hier:

Zeckenzange

Zeckenkarte

Zeckenhaken

Zeckenpinzette

Hier mehr Informationen darüber, ob sich Drehen oder Ziehen besser eignet, um eine Zecke richtig zu entfernen.

Zeckenhilfe

Zeckenschutz

Es gibt sowohl künstliche, chemische Mittel als auch Wirkstoffe auf pflanzlicher Basis.

Es empfiehlt sich genau die Nebenwirkungen der Mittel zu studieren und dann Nutzen und Risikos gegeneinander abzuwägen.

Mehr Informationen über chemische Mittel:

DEET zur Zeckenabwehr

Icaridin gegen Zecken (z. B. Autan)

Fipronil für Hunde und Katzen (z. B. Frontline)

Mehr Informationen über pflanzliche Mittel:

Geraniol aus ätherischen Ölen

Zitroneneukalyptusöl

Schwarzkümmelöl

Kokosöl

Bierhefe und B-Vitamine

Viel Erfolg bei der Zeckenabwehr wünscht,

Alex


Pflanzlicher Zeckenschutz für Mensch und Tier

Schwarz-Kümmelöl gegen Zecken Anti Brumm Naturel Kokosöl gegen Zecken & Mücken
Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon Angebot bei Amazon
Angebote bei eBay Angebote bei eBay Angebote bei eBay

Stand: 28. Oktober 2018


Hast Du gefunden, was Du gesucht hast?

Falls nicht, melde Dich bitte kurz per Mail oder Kommentar.

Dann versuche ich, Dir zu helfen und den Artikel zu erweitern.


Vielen Dank – auch fürs Teilen und für eine gute Bewertung 🙂

rating

 

Zeckenschlinge / Zeckenlasso: Die beste Methode Zecken zu entfernen? | Anleitung, Tipps & Tricks
5 (100%) 1 vote Schön, dass Du da bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn − 14 =